Author Archives: Adrian Bartoschek

Tischtennis:Schüler B: Tolle Erfahrung für Kai-Erik Gminder bei den Bezirksmeisterschaften

Kai Erik Gminder (SG Jahn/DTB), Foto: M.-L. Ellerbrock

Bei den Bezirksindividualmeisterschaften Weser-Ems der Schüler B-Konkurrenz in Blomberg konnte Kai-Erik Gminder, im Doppel zusammen mit Mehmet Almaz vom DTV, das erste Mal teilnehmen und tolle Erfahrungen sammeln. In insgesamt 12 Vierer-Gruppen war das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz aufgeteilt, Kai traf in seiner Gruppe auf drei Konkurrenten vom MTV Jever, TV Dinklage und der Spvg Gaste Hasbergen. Dabei gelangen ihm zwei Siege, sodass er die 3. Runde erreichte. Dort war für ihn gegen Marian Schupe (Olympia Laxten) leider Endstation.

In der Doppelkonkurrenz siegten Kai und Mehmet gemeinsam im Achtelfinale deutlich gegen Jona Rademacher und Lasse Böhm (TuS Hasbergen), unterlagen dann aber im Viertelfinale der Kombination Droppelmann/kl. Holthaus.

Kai konnte viele tolle Erfahrungen sammeln und sich für die weiteren Aufgaben in der Kreisliga rüsten. Gut gemacht, Kai!

Tischtennis:1. Damen: Wichtiger Erfolg gegen TSG Dissen

In ihrem Sonntagsspiel gegen die TSG Dissen wollten die 1. Damen nach dem Unentschieden in Langförden gegen einen direkten Konkurrenten gleich nachlegen. Die Gäste reisten mit ihrem starken oberen Paarkreuz (Razani/Klasfauseweh) an, im unteren Paarkreuz allerdings neben der erfahrenen Doris Diekmann mit Ersatz aus der 2. Mannschaft, Insa Korte. Der TV Jahn spielte in der Aufstellung Miriam Hansen, Carolin Steineker, Wiebke Klahr und Annette Hofmann, die Irene Dölle hervorragend ersetzte. Carolin und Wiebke begannen stark im Doppel und holten den ersten Punkt. Miriam und Annette unterlagen in einem umkämpften Spiel der erfahrenen Kombination Razani/Klasfauseweh knapp in fünf Sätzen.  Ohne Chance blieb Miriam gegen die momentan beste Dissenerin, Maike Klasfauseweh, und am Nachbartisch lag Carolin bereits mit 0:2 gegen Manuela Razani zurück. In den folgenden drei engen Sätzen gelang Carolin doch noch der wichtige Ausgleich zum zwischenzeitlichen Spielstand von 2:2. Anschließend zogen die Violetten mit drei Einzelsiegen durch Wiebke (gegen Insa Korte), Annette (gegen Doris Diekmann) und Miriam (gegen Manuela Razani) auf 5:2 davon. Die heute nicht zu bezwingende Maike Klasfauseweh verkürzte gegen Carolin auf 3:5, bevor Wiebke und Annette mit ihrem jeweils zweiten Siegpunkt den Vorsprung auf 7:3 vergrößerten. Zwar verkürzte Manuela Razani im Duell 1:3 gegen Wiebke noch einmal, aber Miriam machte mit einem deutlichen 3:0-Sieg über Doris Diekmann den 8:4-Erfolg des Teams klar. Nun hat die Mannschaft ein ausgeglichenes Punktekonto und verbessert sich in der Tabelle um einen Platz.

Tischtennis:2. Damen: Knappe Niederlage gegen TV Dinklage II

In ihrem Auswärtsspiel bei TV Dinklage II mussten die 2. Damen ohne ihre Nummer 1, Christine Niemeyer, anreisen. In der Aufstellung Renate Lampe, Mara-Lena Ellerbrock, Kathrin Waage und Kyra Ellerbrock kämpfte die Mannschaft sich nach einem 1:4-Rückstand bravourös zurück in die Partie mit drei Einzelsiegen in Folge. Einige Spiele wurden nach langem Kampf erst im fünften Satz entschieden und ein Unentschieden schien lange noch im Bereich des Möglichen. Schließlich stand nach knapp drei Stunden Spielzeit die 5:8-Niederlage zu Buche. Für Jahn punkteten: Lampe/Ellerbock (M.-L.), Lampe (2), M.-L. Ellerbrock, Waage. Momentan belegt das Team einen sicheren Mittelfeldplatz.

Tischtennis:1. Damen: Gerechtes Unentschieden gegen BW Langförden

Auch das dritte Spiel nacheinander ging für die Violetten über die volle Distanz, dieses Mal mit einer gerechten Punkteteilung. Auswärts traf das Team um Carolin Steineker auf die bekannten Gegner aus Langförden, die bisher unerwarteterweise auch eher im unteren Tabellendrittel zu finden waren. Die Doppel verliefen ausgeglichen, für Jahn punkteten Miriam Hansen und Irene Dölle gegen Kathrin Wegener und Michaela Heitkamp. In der ersten Einzelrunde wurde jedes der vier Einzel glatt in drei Sätzen entschieden, zwei Mal mit dem besseren Ende für den TV Jahn durch Miriam Hansen (gegen Kathrin Wegener) und Irene Dölle (gegen Michaela Heitkamp). In der zweiten Einzelrunde blieb es wieder ausgeglichen, dieses Mal mit dem siegreichen Ende für Carolin Steineker (gegen Kathrin Wegener) und Wiebke Klahr (gegen Michaela Heitkamp). Kurios allerdings verlief die dritte Einzelrunde, denn zunächst schien alles erneut auf eine knappe Niederlage hinauszulaufen, da sich die stark aufspielende Stephanie Surmann gegen die leicht angeschlagene Miriam Hansen durchsetzen konnte und Irene Dölle erwartungsgemäß Langfördens Nummer 1, Julia Wegener, unterlag. Aber in den letzten beiden Einzeln machten Wiebke Verst und Carolin Steineker die wichtigen Punkte zum 7:7-Endstand. Beide Seiten stuften das Unentschieden als erkämpft und gerecht ein. Am Sonntag geht es für die Damen weiter gegen die Vertretung der TSG Dissen.

Tischtennis:1. Herren: Unerwartetes Unentschieden gegen den Tabellenführer

In ihrem Spiel gegen den Tabellenführer aus Großenkneten rechnete das Team um Markus Steineker sich nicht viel aus. Das Spiel entwickelte sich allerdings zu einem Krimi mit vielen Aufs und Abs. Zunächst startete man mit drei relativ deutlichen Siegen in den Doppeln, allerdings konterte das Gästeteam mit vier Einzelsiegen in Folge. Anschließend gewann das erneut gut aufgelegte untere Paarkreuz,  Claudia Schröder und Markus Jakobs, ihre Einzel, bevor im Anschluss daran wieder drei Einzelpartien relativ deutlich an den Gast aus Großenkneten gingen, sodass die Gegner mit 7:5 in Führung gingen. Ein Schlüsselspiel war sicherlich der Fünfsatzerfolg von Jörg Olejnik zum Anschluss und erneut Claudia Schröder sowie Markus Jakobs punkteten zum zwischenzeitlichen 8:7 vor dem letzten Doppel. Dieses ging zwar in vier knappen Sätzen an den Gast, aber mit dem Unentschieden konnte das Team von Jahn I sehr zufrieden sein, auch wenn gerade nach dem tollen Beginn ein Sieg in Reichweite zu sein schien. Mit einem ausgeglichenen Punktekonto hält die Mannschaft den Kontakt nach oben und deutlich Abstand nach unten.

 

 

Tischtennis:2. Herren: Unglückliche Niederlage gegen TV Deichhorst

In ihrem Heimspiel gegen den TV Deichhorst reichte es für Jahn II nur knapp nicht für ein Unentschieden. Nach dem Sieg im Eingangsdoppel von Mara-Lena Ellerbrock und Helmut Behrmann konnten die Deichhorster Herren, die zu dritt angetreten waren, in den Einzeln mehr Punkte holen.  Drei Partien gingen in den Entscheidungssatz, zwei Mal mit dem besseren Ende für die Gäste. So stand schließlich die 4:6-Niederlage fest. Für Jahn punkteten in den Einzeln Behrmann, Ellerbrock und Bartoschek. Mit 3:5 Punkten belegt das Team momentan nach der Hälfte ihrer Spiele  einen Platz in der unteren Tabellenhälfte.

Tischtennis:1. Herren: Auswärtssieg in Bookholzberg

In ihrem Auswärtsspiel beim Bookholzberger TB gelang der 1. Herrenmannschaft um Mannschaftsführer Markus Steineker eine tolle Mannschaftsleistung. Aus dem 1:2-Rückstand nach den Doppeln wurde zwar zu Beginn der ersten Einzelrunde ein 2:4, aber dann gelang ein 7:2-Lauf in den verbleibenden Einzeln, sodass es am Ende 9:6 für den TV Jahn stand. Alle Einzelspieler konnten überzeugen, das untere Paarkreuz mit Martin und Markus holte sogar die Maximalausbeute. Für Jahn punkteten: Neumann/Sadowski, Steineker, Neumann, Sadowski, Olejnik, Jakobs (2), Herbst (2).

Tischtennis:Schüler: Kai Erik Gminder spielt am 11.11.2018 auf Bezirksebene

Nach seinem Kreismeistertitel (Schüler B) hat Kai Erik Gminder am 11.11.2018 in Blomberg die Möglichkeit, Bezirksluft zu schnuppern, denn die Bezirksmeisterschaften, ausgerichtet vom Bezirksverband Weser-Ems und veranstaltet von der TTG Nord-Holtriem, stehen an. Neben Kai wird Vizemeister Mehmet Almaz vom DTV die Delmenhorster Farben vertreten. Beiden Jungs wünschen wir viel Spaß und viel Erfolg!

Tischtennis: Damen: Renate Lampe wird 80 Jahre jung

Unsere älteste aktive Damenspielerin, Renate Lampe, feiert am morgigen Sonntag ihren 80. Geburtstag. Zwischen diesen Bildern liegen ca. 20 Jahre. Aber man erkennt, dass Renate noch immer voll auf das Spiel fokussiert ist und so mancher deutlich jüngeren Spielerin die Punkte abnehmen kann. Auch bei unserem Pfannenturnier ist Renate mit Spaß dabei.

Hierzu ist am heutigen Samstag, 17.09.2018, im Delmenhorster Kreisblatt in der Reihe „Das macht sie heute“ ein sehr schöner Artikel erschienen.

Wir alle wünschen Renate alles Liebe und Gute, Gesundheit und weiterhin so viel Spaß im Leben, mit Deiner Familie, bei Deinen Reisen und beim Tischtennis.

Stellvertretend für alle, Irene Dölle

Tischtennis: 2. SchülerInnen: Erstes Spiel – erster Punkt

Foto: T. Sonntag

In ihrem allerersten Punktspiel traf die Auswahl unserer 2. SchülerInnen auswärts auf das Team vom TSV Großenkneten. Unser Team wurde vertreten von Alexis, Ole, Mika und Elian. Dabei war auch gleich beim ersten Mal das Maskottchen TiBa. Die Aufregung, aber auch die Vorfreude waren sehr groß.

Bereits im Eingangsdoppel war es extrem spannend, da sich Alexis und Mika im 5. Satz knapp durchsetzen konnten und damit den ersten Punkt beisteuerten. Alle vier Jungs waren in ihren Einzeln mit vollem Engagement bei der Sache und die Stimmung am Ende war sehr gut, da sich das Team durch weitere Spielgewinne von Alexis, Mika und Elian gleich im ersten Spiel ein Unentschieden sichern konnte. Viel wichtiger waren das tolle Zusammengehörigkeitsgefühl und die ersten Erfahrungen im Punktspielbetrieb. Insgesamt ist es ein toller Start in die Saison 2018/19 für unsere Jungs von der SG Jahn/DTB II. Weiter so!

Tischtennis: 2. Damen: Niederlage gegen starkes Molbergen III

Nach dem tollen Auftakt gegen Klein Henstedt folgte für die 2. Damen eine Niederlage gegen die interessante und ambitionierte Mannschaft von SV Molbergen III. Dieses Team setzt sich zusammen aus zwei jungen Talenten, Maret Abeln und PIa Kayser, die unter der Flagge des SV Grün-Weiß Mühlen sehr gute Erfahrungen in der Mädchen-Niedersachsenliga sammeln, und zwei erfahrenen Spielerinnen, Karina Morasch und Hille Eckholt, die schon lange zum SV Molbergen gehören. Unser Team spielte in der Aufstellung Niemeyer, Lampe, Waage und Kyra Ellerbrock. Gleich zu Beginn gingen beide Doppel an den Gast aus Molbergen, aber durch die Siege  im oberen Paarkreuz von Christine Niemeyer und Renate Lampe gegen die 16jährige Maret Abeln und die erst 14jährige Pia Kayser glichen die Jahn-Damen diesen Rückstand wieder aus. In den weiteren Begegnungen setze sich die Spielstärke und die Routine der Molbergerinnen durch, lediglich Christine Niemeyer konnte noch ein weiteres Mal punkten. Nach dieser 3:8-NIederlage ist das Punktekonto der 2. Damen in der Bezirksliga Ost ausgeglichen und es bleibt spannend, wie sich das Team in dieser Saison behaupten wird. Ein guter Mittelfeldplatz ist das Ziel.

 

Tischtennis: 2. Damen: Gelungener Start in die Bezirksliga Ost

In ihrem ersten Spiel traf die Reserve des TV Jahn in eigener Halle auf die starke Mannschaft des TTV Klein Henstedt. Ein enges Spiel war zu erwarten. Um so erstaunlicher verlief der Beginn, denn die Jahn-Damen konnten nicht nur beide Doppel (Niemeyer/Lampe und Mara-Lena Ellerbrock/Waage) deutlich für sich gestalten, sondern auch drei von vier möglichen Einzelpunkten in der ersten Runde durch die Siege von Christine Niemeyer, Renate Lampe und Mara-Lena Ellerbrock verbuchen. Nach dieser 5:0-Führung wurde es zwar noch einmal eng, doch mit zwei weiteren Siegen durch Christine Niemeyer und einem weiteren Punkt durch Mara-Lena Ellerbrock stand nach 2 1/2 Stunden der 8:4-Erfolg der Mannschaft fest. Insgesamt war es ein guter Start in die neue Saison.

Tischtennis: Tipps für hochklassiges Tischtennis in unserer Region

Hier in unserer Region bieten sich verschiedene Möglichkeiten, hochklassiges Tischtennis zu erleben. Wir müssen nicht unbedingt auf die nächsten German Open in Bremen warten.

Ihr könnt Bundesligatischtennis bei Werder Bremen live erleben! Unter dem folgenden Link könnt ihr sehen, wann Werder Bremen gegen welche Bundesligamannschaft ein Heimspiel hat: https://www.werder.de/tischtennis/bundesliga/spielplan/

Es bietet sich also die Gelegenheit, alle Stars der Tischtennisbundesligasaison 2018/19 zu sehen und vielleicht auch zu treffen.

Eine hochklassige Alternative bietet sich, wenn Ihr bei Heimspielen der Verbandsligamannschaft der 1. Herren des Oldenburger TB dabei wäret. Hier spielt der ehemalige Doppelweltmeister Steffen Fetzner. Deren Spielplan findet Ihr unter  https://www.mytischtennis.de/clicktt/TTVN/18-19/ligen/Verbandsliga-Herren-Nord/gruppe/335668/mannschaft/2108986/Oldenburger-TB/spielerbilanzen/vr

Auch der TV Hude spielt in der Verbandsliga der Herren mit ihrer ersten und zweiten Mannschaft.

Tischtennis: 1. Damen: Erster Erfolg im ersten Spiel

In einem Duell zweier ersatzgeschwächter Mannschaften entwickelte sich in der Halle am Blücherweg ein spannendes und faires Punktspiel. Der Gast aus Hesepe trat ohne ihre stärkste Akteurin, die ehemalige Bundesligaspielerin Annette Mausolf, und ohne ihre etatmäßige Nummer 3, Britta Fänger, an. Ersetzt wurde sie durch die langjährige Landesligaspielerin, Britta Brockmann. Bei Jahn fehlte die Nummer 1, Miriam Hansen. Sie wurde hervorragend von Christine Niemeyer aus der 2. Mannschaft vertreten.

Die 1. Damenmannschaft bei ihrem ersten Spiel gegen Hesepe-Sögeln: (v.li.n.re) Carolin Steineker, Irene Dölle, Christine Niemeyer und Wiebke Klahr. (Foto: N. Wilinski)

Tischtennis: Umzug des DTB in die Halle am Blücherweg

Nun ist es soweit: Die Tischtennisabteilung des Delmenhorster TB ist ab dem 3. September 2018 in unserer Halle am Blücherweg zu Gast, solange deren Halle Annenheide renoviert wird. Die Platten und sonstigen Tischtennisartikel sind bei uns verstaut und trotz der zu erwartenden Enge sind wir guter Dinge und freuen uns auf die gemeinsame Trainings- und Punktspielzeit.

Wir heißen die Tischtennisabteilung des DTB herzlich willkommen!