Author Archives: Adrian Bartoschek

Tischtennis:Bundesliga-Tischtennis live erlebt


Mit 18 Mitgliedern (11 Erwachsene und 7 Kinder) fuhren wir zum letzten Werder-Bundesliga-Heimspiel von Bastian Steger gegen den Rekordmeister von Borussia Düsseldorf. Leider trat das Team der Gäste ohne Timo Boll an, aber dennoch wurde es ein hochklassiges Bundesligaspiel.

Werder blieb durch zwei Einzelerfolge durch die scheidende Nummer 1, Bastian Steger, im Spiel, der ebenfalls abwandernde Florent Lambiet verpasste im fünften Satz eine Sensation gegen Kristian Karlsson und so unterlag Werder trotz großem Kampf dem Favoriten aus Düsseldorf knapp.

Am Ende war es ein emotionaler Abschied von Bremens Leistungsträger Bastian Steger, der nach fünf Jahren an der Weser nun im Süden beim TSV Bad Königshofen aufschlägt. Viel Erfolg und alles Gute!



Tischtennis: 2. Damen: Knappe 6:8-Niederlage gegen Molbergen III


Nach der relativ deutlichen 3:8-Niederlage im Hinspiel rechnete sich das Team um Mannschaftsführerin Christine Niemeyer in Molbergen nicht viel aus.

Jedoch erwischten die Jahnerinnen einen Traumstart mit zwei Siegen in den Doppeln durch Niemeyer/Lampe und Stapp/Waage. In der ersten Einzelrunde konnte das Team den Vorsprung noch halten durch die Einzelerfolge von Christine Niemeyer und Birte Stapp. In der zweiten Einzelrunde gelang jedoch nur Christine Niemeyer ein weiterer Erfolg, sodass es vor der entscheidenden dritten Einzelrunde 5:5-Unentschieden stand. Nach dem dritten Einzelpunkt von Christine schien ein Punktgewinn möglich zu sein, aber die heute glücklose Renate Lampe unterlag im letzten Spiel knapp der erfahrenen Hille Eckholt. Am Ende, nach 3 1/2 Stunden Spielzeit, unterlag das Team also unglücklich mit 6:8.

Schade! Am Montag geht es weiter gegen den TTSC Delmenhorst.



Tischtennis: 1. Herren: Wichtiger Sieg gegen Bungerhof-Del III


Das Spiel gegen den direkten Tabellennachbarn fand auswärts in Bungerhof statt.

Die Doppel Neumann/Sadowski und Steineker/Olejnik konnten eine 2:1-Führung erspielen. In der ersten Einzelrunde war die Partie ausgeglichen, für Jahn punkteten Uwe Neumann, Jörg Olejnik und Markus Jakobs. Diese knappe 5:4-Führung bauten die Herren dann aber deutlich aus durch die Einzelerfolge von Markus Steineker, Ulrich Sadowski, Jörg Olejnik und Markus Jakobs. Nach gut zwei Stunden Spielzeit stand der 9:5-Erfolg des Teams fest. Damit festigte die Mannschaft einen sicheren Mittelfeldplatz.



Tischtennis: 2. Herren: Knappe Niederlage gegen Deichhorst

Das Team mit Helmut, Mara-Lena, Adrian und Rainer verkaufte sich gut, geriet aber durch die beiden Doppel- und zwei Einzelniederlagen in einen 0:4-Rückstand, dem die Mannschaft immer hinterherlief. Zwar konnte das Team mit zwei Einzelerfolgen von Adrian sowie je einem Erfolg von Mara-Lena und Rainer auf 4:6 verkürzen, aber am Ende steht eine knappe Niederlage gegen den Tabellenführer des TV Deichhorst. Momentan belegt die Mannschaft um Helmut einen Mittelfeldplatz, aber der Rückstand auf Platz drei ist nur marginal.

Tischtennis: 2. Damen: Glückliches Unentschieden gegen Peheim


Eigentlich hatten sich die Jahn-Damen gegen den Tabellenzweiten aus Peheim nicht viel ausgerechnet. Allerdings trat der Gast ersatzgeschwächt an, da ihre Nummer 2, Monika Einhaus, fehlte. Folglich gelang es dem Team um Christine Niemeyer am Ende ein unverhofftes Unentschieden zu erreichen. Daran beteiligt waren das Doppel Niemeyer/Lampe, Niemeyer (2), Lampe (2), Waage, K. Ellerbrock.

Zwar ist der Abstand nach unten immer noch eng, aber vielleicht hilft dieser Punktgewinn am Ende auf irgendeine Art und Weise.



Tischtennis: 1. Damen: Deutlicher Sieg gegen Wissingen V


An einem verregneten Sonntag fuhren wir mit Miriam, Carolin, Irene und Annette nach Wissingen. Dort trafen wir auf die junge Mannschaft, die uns in der Hinrunde noch knapp mit 8:6 besiegt hatte. Folglich stellten wir uns auf ein enges Match ein. In den Doppeln gab es klare Ergebnisse: ein 0:3 bei Carolin und Annette gegen Niekamp/Aubke und ein 3:0 für Miriam und Irene gegen Niewöhner/Seliger. Vorentscheidend war dann ein glattes 4:0 in der ersten Einzelrunde für uns. Alle vier Jahnerinnen konnten sich recht deutlich durchsetzen. Ähnlich sah es in der zweiten Einzelrunde aus, lediglich Maike Niewöhner setzte sich gegen Irene durch, sodass das Spiel am Ende der zweiten Einzelrunde bereits mit 8:2 beendet war.

Foto: R. Aubke

Gerade weil wir mit einem engen Spiel gerechnet haben, freuten wir uns über das klare Ergebnis. Auf diese Weise haben wir sogar den dritten Tabellenplatz erobert.



Tischtennis: 1. Damen: Wichtiger Erfolg gegen BW Langförden


Das kurzfristig auf Montag verlegte Heimspiel des TV Jahn gegen BW Langförden begann für unser Team mit einem Blitzstart. Carolin und Wiebke erkämpften sich einen nicht erwarteten Punkt gegen das starke Langfördener Doppel J. Wegener/Surmann, am Nebentisch besiegten Miriam und Irene die Kombination K. Wegener/Blumberg glatt in drei Sätzen.

In der ersten Einzelrunde tat sich Miriam Hansen gegen die im Hinspiel überragende Stefanie Surmann schwer, konnte aber mit einer kämpferischen Leistung in fünf Sätzen dieses Mal für das Team punkten. Am Nebentisch klappte bei Carolin fast alles gegen J. Wegener, sodass sie der starken Angriffsspielerin aus Langförden mit einer konzentrierten Leistung keine Chance ließ. Irene konnte mit einer guten Leistung gegen Blumberg den fünften Einzelpunkt einfahren. Wiebke Klahr musste ihrer Gegnerin K. Wegener zum Sieg gratulieren.

In der zweiten Einzelrunde hielten die Violetten durch zwei weitere Einzelerfolge den Vorsprung. Carolin musste gegen Stefanie Surmann nach einer 2:0-Satzführung noch in den Entscheidungssatz und konnte diesen durch eine starke Willensleistung nach Abwehr mehrerer Matchbälle noch für sich entscheiden. Irene überzeugte durch einen klaren Sieg gegen K. Wegener.

Auch in ihrem Match gegen J. Wegener begann Irene sehr gut, konnte aber im weiteren Verlauf dem starken Angriffsspiel ihrer Gegnerin nicht mehr viel entgegensetzen. Miriam machte mit einem klaren 3:0-Sieg gegen K. Wegener nach zweieinhalb Stunden Spielzeit den 8:4-Sieg perfekt.

Damit belegt das Team momentan mit 16:10 Punkten einen guten vierten Platz.



Tischtennis:2. Damen: Niederlage gegen Klein-Henstedt


Gegen den TTV Klein-Henstedt trat unser Team der 2. Damen in der Aufstellung Niemeyer, Lampe, Stapp und Waage an.

In den Doppeln erkämpften Christine und Renate einen Punkt gegen Behlen/Meyerholz. Anschließend gingen alle vier Einzel der ersten Einzelrunde an den Gastgeber, bevor dann in der zweiten Einzelrunde mit einem Sieg Christine gegen Marion Wöbse und Birte gegen Petra Heitmann noch einmal verkürzen konnten.

Insgesamt war es nach zweieinhalb Stunden ein relativ deutlicher 8:3-Erfolg des Gastgebers aus Klein-Henstedt. In der Tabelle bleibt die Reserve des TV Jahn auf dem 7. Platz der Bezirksliga, aber es ist durchaus knapp zum Tabellenvorletzten.



Tischtennis:1. Herren: Wichtiger Sieg gegen den Bookholzberger TB

Zwar rechnete sich das Team um Markus Steineker gute Chancen aus, aber der Start in den Doppeln missglückte fast gänzlich. Nur Mara-Lena und Markus Steineker konnten nach hartem Kampf ihr Doppel zum 1:2-Zwischenstand gewinnen. In den Einzeln allerdings spielten alle ihre Stärken aus. Nur noch ein einziges Mal mussten die Violetten dem Gegner gratulieren, aber dann gelang eine Serie mit sieben Einzelerfolgen hintereinander. Zum 9:3-Sieg trugen alle etwas bei: Steineker/Ellerbrock, Steineker (2), Sadowski, Olejnik (2), Jakobs, Herbst, Ellerbrock holten die Punkte. Herzlichen Glückwunsch zum wichtigen Sieg, wodurch sich das Team etwas Luft nach unten verschafft hat.

Tischtennis:1. Schüler: Erwartbare Niederlage gegen den Titelfavoriten Hatten-Sandkrug

In ihrem Heimspiel gegen die favorisierte TSG Hatten-Sandkrug verkauften sich Kai, Jona, Kevin und Alec recht teuer. Kai und Jona besiegten jeweils die Nummer 1, aber weitere zählbare Erfolge gab es nicht. Dennoch gelangen gute Ballwechsel und spannende Sätze bzw. Spiele. Am Ende stand es schließlich 2:8. Glückwunsch an das Team aus Hatten-Sandkrug!

Tischtennis:1. Jungen: Toller Sieg gegen TV Hude II

Nach der deutlichen Niederlage gegen den TSV Ganderkesee folgte am heutigen Montag auswärts ein nicht erwarteter deutlicher 8:2-Sieg gegen den TV Hude II. Dabei konnten alle vier Jungs für ihr Team punkten. Einige Spiele gingen zwar über die volle Distanz, sodass Spannung garantiert war, aber insgesamt setzten sich unsere Jungs in der Aufstellung Jan, Fabian, Till und Sören deutlich durch. Das war vor dem letzten Spiel gegen den TuS Hasbergen III eine Klasse-Teamleistung. Herzlichen Glückwunsch!

Tischtennis:2. Schüler: Unerwartetes Unentschieden gegen TSV Ganderkesee II


Elian, Thorge, Luis und Mika (Foto: C. Kelle)

Ein tolles, etwas überraschendes Unentschieden konnte die 2. Schülermannschaft gegen den Tabellenführer aus Ganderkesee erzielen. Die Punkte steuerten Mika (2), Luis (2) und Thorge bei, der seinen ersten Sieg im zweiten Spiel feiern konnte. Eine sehr geschlossene und gute Mannschaftsleistung und ein schöner Erfolg! Nur gegen die sehr starke Nummer 1 von Ganderkesee war kein Kraut gewachsen.

Bericht: C. Kelle



Tischtennis:2. Damen: Wichtiger Erfolg gegen TS Hoykenkamp


Ohne ihre etatmäßige Nummer 1, Christine Niemeyer, musste das Team gegen den Tabellennachbarn der TS Hoykenkamp in eigener Halle gleich zu Beginn einen 0:3-Rückstand verkraften. Dabei unterlagen Renate Lampe und Claudia Schröder dem starken Doppel Repke/Schmidt nach tollem Kampf knapp in fünf Sätzen. In den anschließenden Einzeln konnten alle vier Spielerinnen überzeugen, sodass es am Ende doch noch ein formal recht glatter, aber in einigen Einzeln durchaus umkämpfter 8:3-Sieg wurde. Birte Stapp gewann alle drei Einzel, sogar gegen Hoykenkamps Nummer 1, Caren Repke.

Für Jahn punkteten Lampe, Schröder (2), Stapp (3), Waage (2). Damit vergrößerte das Team den Abstand nach unten, bleibt aber trotzdem in der unteren Tabellenhälfte.



Tischtennis:2. Schüler: Eindeutiger Sieg gegen Bookholzberg


Die 2. Schülermannschaft trat mit Alexis und Mika sowie mit Annkathrin und Aliana (aus der 3. Schülermannschaft) beim Bookholzberger TB an.

Aliana, Annkathrin, Alexis und Mika mit TiBa (Foto: T. Sonntag)

Nach einem Traumstart in den Doppeln konnten alle vier in ihren Einzeln überzeugen, sodass das Team am Ende deutlich mit 9:1 den nächsten Erfolg feiern konnte. Was für eine tolle Leistung! Weiter so!