Tischtennis:1. Damen: Unerwarteter Punktgewinn beim ungeschlagenen Tabellenführer

Zu dem Auswärtsspiel beim TV Dinklage fuhren die 1. Damen des TV Jahn mit keinen großen Erwartungen. Das gegnerische Team spielt momentan eine überragende Hinserie, hat noch kein Spiel verloren und ist von Position 1 bis 5 sehr gut mit jungen, ambitionierten Spielerinnen besetzt, die sich von Jahr zu Jahr steigern. Um so überraschender war der Blitzstart mit beiden Doppelsiegen und zwei weiteren Erfolgen im oberen Paarkreuz durch Miriam Hansen gegen Maren Vodde und Carolin Steineker gegen Lisa Tiemerding. Leider fehlte dann im unteren Paarkreuz Irene Dölle das Glück, sie unterlag im Entscheidungssatz Michaela Dierken unglücklich mit 11:13. Auch Miriam Hansen musste nach fünf Sätzen ihrer Gegnerin gratulieren, sodass der TV Dinklage auf 3:4 herankam. Carolin Steineker war erneut sehr gut aufgelegt und machte gegen Maren Vodde ihren zweiten Einzelpunkt. Das nächste Fünfsatzmatch, dieses Mal von Wiebke Klahr gegen Michaela Dierken, ging – wie sollte es anders sein – wieder an den TV Dinklage. Vor der Entscheidungsrunde stand es folglich trotz des sehr guten Starts 5:5. Alles schien möglich, da die Spiele meist recht eng waren. Aber es reichte dann mehr als verdientermaßen für den TV Jahn durch die Siege von Carolin gegen Michaela Dierken und Miriam gegen das junge Noppentalent Madita Knebel zum 7:7. Im Vergleich der gewonnen Sätze lag der TV Jahn mit 29:25 nach drei Stunden Spielzeit deutlich vorne.

Gruppenbild beider Teams nach dem spannenden Match (Foto: L. Tiemerding)

Fazit: Es war während des Spiels deutlich mehr drin, doch am Ende muss man dem jungen Dinklager Team Respekt für die tolle Mannschaftsleistung zollen. Zufrieden fuhren wir zurück nach Delmenhorst, mit einem nicht erwarteten Punkt im Gepäck. Am Sonntag beschließen wir die Hinrunde mit einem Koppelspieltag in Wissingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.