Tischtennis:Sondertraining mit Katharina Michajlova


Am heutigen Samstag gab es ein Sondertraining für 10 Kinder und anschließend für 10 Erwachsene unserer SG Jahn/DTB. Das Training wurde geleitet von Katharina Michajlova, aktuelle Deutsche Meisterin und Pokalsiegerin als Spielerin des Bundesligisten SV DJK Kolbermoor.

Katharina Michajlova und ihr Team (Foto: http://www.svdjkkolbermoor.de)

Die 30jährige ist langjährige Bundesligaspielerin und Trainerin, wohnhaft in Bremen. Nach jeweils einer kurzen Aufwärmphase ging es an die Platten, dabei erklärte und zeigte Katharina verschiedene Schläge, gab sehr gute Tipps zur Verbesserung. Passende Übungsformen zur Verbesserung der Beinarbeit sowie die Erklärung diverser Aufschlagvarianten rundeten das gelungene Training ab. Insgesamt war es für uns alle eine tolle Erfahrung und wir haben für unsere Trainingsgestaltung viele gute Anregungen erhalten.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Katharina für das tolle Training, weitere Sondereinheiten sollen noch folgen.



Tischtennis:2. Schüler: Unentschieden gegen Großenkneten


Das Team (Elian, Alexis, Mika, Luis) mit Maskottchen TiBa und Betreuer Christoph

In ihrem Heimspiel traf die 2. Schülermannschaft mit Alexis, MIka, Elian und Luis, der sein erstes Punktspiel machte, auf drei Schüler aus Großenkneten. Folglich gab es nur ein Doppel, dieses entschieden Alexis und Mika in fünf Sätzen für sich. Alexis und Elian punkteten anschließend für das Team in ihren ersten Einzeln. Im weiteren Verlauf wurde es noch einmal spannend, da die Jungs aus Großenkneten sich herankämpften. Mit etwas mehr Glück hätte Luis seinen ersten Punkt holen können, aber in einem tollen Spiel, begleitet und beklatscht von den anwesenden Erwachsenen, unterlag er knapp mit 9:11 im Entscheidungssatz. Alexis machte mit seinem dritten Einzelpunkt das Unentschieden perfekt. Das war ein mehr als verdienter Punktgewinn für die 2. Schülermannschaft.



Tischtennis:1. Damen: Kuriose Niederlage gegen SV Hoogstede II

Nach knapp zwei Stunden Fahrt erreichten wir in der Aufstellung Hansen, Steineker, Dölle, Mara-Lena Ellerbrock Hoogstede. Der Auftakt in der modernen Halle konnte nicht besser für uns laufen. Beide Doppel gingen relativ deutlich an uns und Miriam und Carolin legten mit zwei Einzelsiegen nach, sodass wir 4:0 führten. Dann aber folgte kein einziger Punktgewinn mehr, gleich vier Matches gingen in den 5. Satz und verloren, viele Sätze wurden erst in der Verlängerung entschieden, oft blieb das Pech am Schläger kleben. Insgesamt war es eine unglücklich verlaufende Begegnung mit tollen Ballwechseln. Mindestens ein Unentschieden wäre möglich gewesen, so aber stand es am Ende 4:8 nach einer 4:0-Führung.

Tischtennis:Schüler/Innen: Vereinsduell


In ihrem ersten Spiel der Rückrunde trafen unsere beiden Schüler/innen-Mannschaften gleich aufeinander. Es war ein sehr knappes Match mit dem besseren Ende für die neu formierte Mädchenmannschaft. Zunächst blieb das Spiel ausgeglichen, dann aber zogen die Mädchen mit vier Einzelsiegen in Folge vorentscheidend davon. Am Ende stand es 6:4 für die SG Jahn/DTB III.

Für beide Teams geht es darum, weiter Erfahrungen im Punktspielbetrieb zu sammeln. Beiden Mannschaften wünschen wir viel Spaß und Erfolg.



Allgemein: 110 Jahre TV Jahn

von Jochem Flege

Man glaubt es kaum, gerade erst haben wir unser 100-jähriges Jubiläum gefeiert, da sind schon wieder 10 Jahre vorbei und das nächste steht vor der Tür.


110 Jahre TV Jahn Delmenhorst von 1909 e.V.

Zur Erinnerung:
Am 14. März 1909 erscheinen fünfunddreißig Personen in den „Kolloge’schen Sälen“ an der Wittekindstraße, um über Fragen der Pflege und Ausübung von Körperertüchtigung unter Achtung der geistigen und religiösen Einstellung der einzelnen Mitglieder zu diskutieren. Am Ende der Diskussion steht die Gründung eines Turnvereines, dem seine Gründungsväter den Namen „TV Jahn Delmenhorst“ geben.
Alle Teilnehmer der Gründungsversammlung erklären ihren Eintritt und wählen anschließend ihren ersten Vorstand.
Die erste Übungsstunde fand bereits am 24. März 1909 in den „Kolloge’schen Sälen” statt.
Seither hat unser Verein viele Höhen und Tiefen erlebt. Heute haben wir gut 1800 Mitglieder in den verschiedensten Sparten.
Sicher ist der Fußball und hier besonders die Frauen, die Abteilung, die die meiste Medienaufmerksamkeit auf sich zieht. Aber auch die Box-, die Tanz- und die Tischtennisabteilung sind mittlerweile häufig in den Medien vertreten.
Ein besonderer Dank gilt natürlich der Damen- und Herrengymnastik, die seit Jahrzehnten im Verein vertreten sind.
Wichtig für unseren Verein sind aber alle Abteilungen und Gruppen, wie groß sie auch sein mögen. Denn ohne Euch könnten wir unser Motto:


-Ein Verein für die ganze Familie-

nicht so überzeugend und erfolgreich leben.
Wir wollen das Jubiläum im Rahmen der Jahn Pokale am 29.06.2019 mit einem Vereinsabend incl. Musik und Tanz im MAZDA Autohaus Engelbart mit allen Freunden und Interessierten ab 19.00 Uhr feiern. Einzelheiten hierzu folgen.

Tischtennis: Unentschieden gegen starkes SV Wissingen IV


In ihrem ersten Spiel der Rückrunde traf das Team in der Aufstellung Miriam, Carolin, Irene und Annette auf den bisherigen Tabellenvorletzten SV Wissingen IV, der aber in einer ganz anderen Konstellation als in der Hinrunde nun den Abstieg verhindern will.

In den Eingangsdoppeln waren beide Spiele eng, leider jeweils mit dem besseren Ende für den Gast aus Wissingen. Auch in der ersten Einzelrunde war der Wurm drin, denn nur Miriam konnte sich durchsetzen, Irene und Annette verloren jeweils knapp in fünf Sätzen. Der Zwischenstand von 1:5 machte zu diesem Zeitpunkt wenig Hoffnung. Es folgte eine starke zweite Einzelrunde mit Siegen von Miriam und Carolin im oberen Paarkreuz sowie Annette, dieses Mal mit einem Fünfsatzgewinn gegen Anja Schmidt. Vor der entscheidenden dritten Einzelrunde stand es 4:6. Was dann folgte, war an Spannung kaum zu überbieten. Nach einem 0:2-Satzrückstand konnte Irene gegen Wissingens Nummer 1, Nicky Kamphues, noch in fünf Sätzen gewinnen, Miriam unterlag parallel ihrerseits der bärenstarken Claudia Stute gen. Käuper, die heute ungeschlagen blieb. Carolin konnte sich anschließend gegen Wissingens Nummer 4, Anja Schmidt, durchsetzen. Im allerletzten Spiel des Tages lieferten sich Annette und Sonja Seliger einen richtigen Krimi, denn vier der fünf Sätze gingen in die Verlängerung und Annette lag im Entscheidungssatz bereits 6:10 zurück. Tatsächlich wehrte sie alle Matchbälle ab und konnte am Ende mit 14:12 doch noch das nicht mehr erwartete Unentschieden sichern.

Insgesamt nach vier Stunden Spielzeit war das Team um Carolin Steineker glücklich über den gewonnenen Punkt. Auch das ausgeglichene Satzverhältnis von 30:30 macht deutlich, wie verdient das Unentschieden trotz des kuriosen Spielverlaufs war.



Tischtennis: Kreispokalfinale: Sieg der Damen B


Im Endspiel des Kreispokals trafen Carolin, Miriam und Irene auf die Vertretung vom TV Deichhorst (Lüdtke, Schreiber und Bantel), die in der Bezirksliga einen Platz im unteren Drittel belegen.

In den ersten drei Einzeln blieben die Violetten ohne Satzverlust, das anschließende Doppel wurde dagegen richtig spannend. Erst in fünf Sätzen gelang dem TV Jahn der entscheidende vierte Punkt zum glatten 4:0-Sieg.

Damit geht der Kreispokal bei den Damen B an den TV Jahn! Herzlichen Glückwunsch!



Tischtennis: Bundesliga live: Werder gegen Saarbrücken


Am Sonntag, 13.01.2019, fuhren wir mit 13 Kindern zum Heimspiel des SV Werder Bremen gegen den Tabellenvierten, 1. FC Saarbrücken, mit ihrem Teamkapitän Patrick Franziska. Auf dem Papier schien es eine klare Angelegenheit zu werden, allerdings musste der Gast ohne die etatmäßige Nummer 3 antreten. Anders als erwartet konnte der SV Werder Bremen durch zwei Einzelsiege von Bastian Steger und dem Sieg im Abschlussdoppel einen wichtigen Sieg feiern. Anschließend konnten unsere Kinder Fotos mit den Spielern, vor allem von Saarbrücken, machen und Autogramme sammeln.

Das war ein tolles Erlebnis! Hier ein paar Impressionen:




Tischtennis: 2. Damen: Auftaktniederlage gegen TV Deichhorst

Zu Beginn der Rückrunde trafen die 2. Damen in der Aufstellung Niemeyer, Lampe, Waage, Kyra Ellerbrock auf den direkten Tabellennachbarn des TV Deichhorst. Alle Spiele waren recht eng, doch nur zwei Mal verliefen sie mit dem besseren Ende für unser Team. Am Ende – nach fast drei Stunden Spielzeit – setzten sich die Gegnerinnen mit Hilfe ihrer Routine mit 8:2 durch. Spielerisch konnten unsere Damen aber gut mithalten. Nun gilt es, den Rest der Rückrunde ordentlich zu überstehen. Ende Januar folgt das nächste Spiel auswärts gegen DHI.

Tischtennis: SchülerInnen: Neues Team in der Kreisklasse


Nun ist es amtlich: Wir melden eine dritte Mannschaft im Schülerbereich. Dazu haben wir die Mädchen aus der bisherigen 2. Schülermannschaft (Julia, Annkathrin, Ines und Aliana) herausgezogen und um weitere Mädchen (Jamie, Evelyn und Lenia) ergänzt. Auf diese Weise haben wir in der Rückrunde ein nur aus Mädchen bestehendes Team in der Kreisklasse am Start.

Die 2. Schülermannschaft wird mit weiteren Jungs (Thorge, Constantin und Luis) aufgefüllt, sodass auch hier genug Spieler für die Rückrunde vorhanden sind. Beide Teams werden von Thorsten Sonntag und Christoph Kelle betreut.

Insgesamt haben wir mit unserem Jungenteam und der 1. Schülermannschaft ab sofort vier Jugendmannschaften im Spielbetrieb.

Auf geht´s und viel Erfolg!