Tanzen: Erfolgreiche Tanzturniere zum Saisonende 2018

Foto: Tanja Caesar

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und damit auch der Turnierkalender im Tanzsport. In Bielefeld, Bremen und Gifhorn zeigten sich die Jahn-Paare in super Form und ertanzten sehr gute Platzierungen für den TV Jahn. In der Seidenstickerhalle in Biefeld fand am 10./11. November das alljährliche „OWL tanzt“ statt. Vom TV Jahn nahmen mit Cedric Bender / Michelle Seib, Jan Böhm / Lea Schmiemann, Björn Caesar / Frauke Niebuhr, Henk Duwe / Kira-Vanessa Partheil, Christian Giesbrecht / Anna Lena Helmers, Julien Hellwig / Christin Schröder, Kian Najjarzadeh / Chiara Wedler, Marvin Schmidt / Alicia Brüggemann und Christopher-Daniel Wandrey / Jessika Bunjes-Boussikouk gleich 9 Tanzpaare teil. Unterstützt wurden sie vor Ort von ihrem Trainer Thomas Kranz, der Tipps gab und die Paare motivierte. Das zahlte sich aus, denn neben dem Aufstieg von Kian und Chiara von der Standard-C in die Standard-B-Klasse erreichten die Paare 6 Platzierungen unter den besten 5 in Finalrunden und 2 Turniersiege! Am 1.Dezember ging es weiter mit dem 36. Weihnachtspokal beim TC Gold und Silber Bremen. Für Cedric Bender und Michelle Seib begann das Turnier in der HGR-D-Standard. Sie holten sich den sicheren Sieg und den Aufstieg in die Standard-C-Klasse. Als Aufsteiger starteten sie auch in der C-Klasse und holten sich mit dem 3.Platz auch gleich eine Platzierung in ihrer neuen Klasse. Die beiden starteten ebenfalls in der HGR-C-Latein und erreichten mit Platz 4 eine weitere Platzierung. Christian Giesbrecht und Anna-Lena Helmers konnten sich in ihrer Klasse ebenfalls ins Finale tanzen und holten sich mit dem 5. Platz auch eine der begehrten Platzierungen. Zu guter Letzt fand am vergangenen Wochenende der Adventspokal beim TSC Gifhorn mit Beteiligung des TV Jahn statt. Für Björn Caesar und Frauke Niebuhr hat sich der etwas weitere Weg gelohnt, denn sie konnten mit einer tollen Tanzdarbietung überzeugen und holten sich als Sieger der Senioren-II-A-Klasse den Pokal. Mit insgesamt 14 von 25 Einsen verwiesen sie das clubeigene Paar aus Gifhorn auf Platz 2. Die beiden trainieren erst seit diesem Jahr zusammen und das war seit Juni in ihrem 4. Turnier schon die 3. Platzierung!

„Wir gratulieren allen Paaren zu den tollen Erfolgen. Die Entwicklung der Tänzer unter Trainer Thomas Kranz ist sehr erfreulich. Es macht Spaß die Begeisterung für diesen schönen Sport zu erleben und wir fiebern auch im nächsten Jahr mit den Tänzern mit und drücken die Daumen“ so der einstimmige Tenor des TV Jahn.

Foto: Christopher Wandrey

Tischtennis: 2. Herren: Klarer Sieg zum Abschluss der Hinrunde

In ihrem letzten Punktspiel der Hinrunde gelang den 2. Herren in der Aufstellung Helmut Behrmann, Mara-Lena Ellerbrock und Adrian Bartoschek ein glatter 10:0 Erfolg gegen das Schlusslicht VSK Bungerhof-Delmenhorst V. Damit belegt das Team um Mannschaftsführer Helmut Behrmann einen erfreulichen 4. Platz, nur einen Punkt hinter dem Herbstmeister TV Deichhorst. In der Rangliste der Liga belegt Mara-Lena Ellerbrock den 2. Platz hinter Heinz Salbert. Was für ein toller Erfolg!

Tischtennis:Vorschau: German Open 2019 in Bremen

Vielleicht erinnert Ihr Euch noch an unsere Fahrt zu den German Open der Tischtennisweltelite nach Bremen. Besonders eindrucksvoll waren die Spiele unserer Asse, unter anderem Timo Boll, Ruwen Filus und Patrick Franziska, gegen die Chinesen oder Japaner sowie die persönlichen Begegnungen mit Spielern aller Nationalitäten und mit deren berühmten Trainern. Unten seht ihr noch einmal eine kleine Erinnerung an 2018: Nun gibt es bereits die Termine für die nächsten German Open, wieder in Bremen, im Oktober, und zwar vom 08. bis 13.10.2019. Haltet Euch diese Tage schon einmal frei, bestimmt fahren wir wieder gemeinsam dorthin. Alle wichtigen Infos findet Ihr unter https://www.germanopen2019.de/.

Tischtennis: Tolles Pan-Pong-Turnier der SG Jahn/DTB

Am 8.12.2018 drangen ab 15 Uhr seltsame blecherne Geräusche aus der Halle am Blücherweg. Ursache dafür war die erste offizielle Pan-Pong-Meisterschaft für Mitglieder der Tischtennisabteilungen des TV Jahn und des DTB. Anstelle mit Schlägern wird dabei mit jeglicher Art von Pfanne nach den üblichen Tischtennisregeln gespielt. In der Kinderkonkurrenz, an der 28 Kinder im Alter von 7 bis 15 Jahren teilnahmen, ging es um einen tollen Sieger(wander)pokal, genauso wie bei den Erwachsenen, in der 14 Teilnehmer die Pfanne schwangen. Beide Pokale wurden dankenswerterweise von unserem langjährigen Vereinsmitglied Regina Müller gesponsert. Für das leibliche Wohl sorgte Bäcker Becker, das Gebäck und die Kekse kamen gut bei allen Teilnehmern an. Während des Turniers, das von Thorsten Sonntag organisiert und geleitet wurde, durften die Kinder und Erwachsenen für einen kleinen Beitrag Lose kaufen. Es gab in beiden Bereichen hochwertige Preise zu gewinnen. Die Hauptpreise bei den Kindern waren zwei Trikots, eines von Timo Boll mit Autogramm und eines, ebenfalls persönlich signiert, von Patrick Franziska. Die beiden Gewinner hatten dann auch strahlende Augen. Alle Teilnehmer waren mit Spaß und manche auch mit einer gewissen Portion Ehrgeiz bei der Sache, schließlich gab es gegen 17.30 Uhr die beiden Finals, in denen sich bei den Kindern Arthur Sergejew und bei den Erwachsenen Rolf Heinrichs durchsetzten. Am Ende gab es ein gemeinsames Pizzaessen, das Restaurant Serres lieferte wie gewohnt pünktlich die leckeren Pizzen. Ein schöner Nachmittag ging schließlich zu Ende, die letzten Gewinne wurden von helfenden Eltern und Kindern ausgegeben und alle waren sich am Ende einig: Das war ein tolles Event, der Erlös der Tombola geht in unsere Jugendabteilung. Ein großes Dankeschön an alle helfende Hände, insbesondere an Helmut vom Orga-Team.

Tischtennis: Pan-Pong-Turnier am 8.12.2018 ab 15 Uhr

Morgen ist es soweit! Unser erstes offizielles Pan-Pong-Turnier startet am Samstag (8.12.2018) ab 15 Uhr in der Halle am Blücherweg.

Wir freuen uns schon sehr, die Pokale sind geputzt und die Tombola ist vorbereitet.

Der Erlös fließt in unsere Jugendabteilung, die immer weiter wächst.

Für das Turnier gibt es ca. 50 Anmeldungen im Schüler/Erwachsenenbereich.

Alle Zuschauer sind herzlich willkommen!

Tischtennis:2. SchülerInnen: Lehrreiche Hinrunde ist beendet

In ihrem letzten Spiel traf die 2. Schülermannschaft in der Besetzung Ines, Annkathrin, Ole und Aliana auswärts auf den starken Tabellenzweiten TTG Lemwerder-Warfleth II. Dieser setzte sich gegen unser Team – wie erwartet – klar durch. Nun ist die Hinrunde mit einem Punktgewinn für die 2. Schülermannschaft beendet und das Fazit fällt eindeutig aus: Wir alle haben viel dazu gelernt. Nach der Weihnachtspause geht es im Januar mit deutlich mehr Spielerfahrung im Rücken wieder los.

Tischtennis:2. Herren: Schöner Erfolg gegen den TTSC V

In ihrem vorletzten Spiel traf das Team um Helmut Behrmann auf den bisherigen sehr starken TTSC V, der nach Verlustpunkten die Tabelle anführt. In den Eingangsdoppeln gewannen Mara-Lena und Helmut glatt in drei Sätzen, Adrian und Rainer unterlagen ihrerseits nur knapp in fünf Sätzen. In der ersten Einzelrunde konnten Mara-Lena und Adrian für das Team punkten, sodass es zunächst noch ausgeglichen blieb. Aber dann gelang ein glatter Durchmarsch mit vier Einzelerfolgen, drei davon sogar glatt in drei Sätzen, Mara-Lena gelang ein Fünfsatzerfolg gegen den sehr starken Heinz Salbert. Am Ende stand es folglich aufgrund der geschlossenen Mannschaftsleistung 7:3 für Jahn II.  Ein Platz im oberen Mittelfeld ist damit erreicht. Im letzten Spiel der Hinrunde geht es gegen den bisherigen Tabellenletzten VSK Bungerhof-Delmenhorst V.

Tischtennis:1. Damen: Zum Abschluss ein unerwartetes Unentschieden gegen SV Wissingen III

Das allerletzte Spiel der Hinrunde fand nach einer kleinen Pause in der immer noch warmen Wissinger Halle statt. An dem leckeren Büffet konnten wir uns vor dem Beginn des Spiels stärken. Dieses Mal traten wir in der Aufstellung Miriam, Carolin, Irene und Wiebke gegen das favorisierte Team SV Wissingen III an, das in Bestbesetzung anwesend war. Miriam und Irene mussten gegen das starke Doppel Wösten/Seliger (Sabrina) sich in vier knappen Sätzen geschlagen geben, an der anderen Platte siegten Carolin und Wiebke mit viel Mühe in fünf Sätzen gegen Stute gen. Käuper/Seliger (Sonja). In der ersten Einzelrunde blieb es ausgeglichen, denn für Jahn siegten Miriam relativ deutlich gegen Naomie Wösten und Wiebke knapp in fünf Sätzen gegen Sonja Seliger. In der zweiten Einzelrunde besiegte Familie Seliger Miriam und Irene. Dabei überzeugte Sabrina Seliger auf Wissinger Seite mit einer sehr starken Vorstellung. Aber nicht nur Carolin gelang eine souveräne Vorstellung gegen Naomie Wösten, sondern auch Wiebke konnte ihren zweiten Einzelpunkt gegen Claudia Stute gen. Käuper zum 5:5-Ausgleich beisteuern. Es blieb bis zum Ende ungemein spannend, denn es schien alles möglich zu sein. Tatsächlich reichte es für uns durch zwei kämpferische TOP-Leistungen von Miriam (gegen Sonja Seliger) und Carolin (gegen Stute gen. Käuper) tatsächlich zum vorher nicht erwarteten Unentschieden. Damit waren wir sehr zufrieden, denn nach Sätzen lag Wissingen III im Vorteil.

Wir schließen die Hinrunde mit 11:7 Punkten voraussichtlich auf Platz 4 ab. Darüber freuen wir uns sehr. Jetzt folgt am 10.12.2018 nur noch das Kreispokalspiel gegen die TS Hoykenkamp.

Tischtennis:1. Damen: Wichtiger Sieg gegen SV Wissingen IV

An dem abschließenden Koppelspieltag  fuhren wir zu fünft mit Miriam, Carolin, Irene, Wiebke und Annette nach Wissingen. Dort angekommen erfuhren wir, dass das Team SV Wissingen IV nur mit zwei Stammspielerinnen antrat, aber mit dem starken oberen Paarkreuz aus ihrer besser postierten fünften Mannschaft aufgefüllt wurde. Bei uns vertrauten wir auf unsere gut eingespielten Doppel Miriam/Irene und Carolin/Wiebke, im Einzel traten Miriam, Carolin, Irene und Annette an. Es ging für uns prima los, da beide Doppel relativ sicher punkten konnten und wir mit einer 2:0-Führung in die Einzel gehen konnten. Miriam setzte sich sehr sicher mit 3:0 gegen Anja Schmidt durch, an der anderen Platte dagegen hatte Carolin große Probleme mit Anette Sube, konnte sich aber knapp in fünf Sätzen behaupten. Folglich stand es schnell 4:0, aber das starke „Ersatz“-Paarkreuz aus der fünften Mannschaft ließ Irene und Annette jeweils wenig Chancen, sodass Wissingen auf 2:4 verkürzte. In der zweiten Einzelrunde gab es einen ähnlichen Verlauf, denn unterm Strich konnten auf unserer Seite erneut Miriam und Carolin punkten, dieses Mal beide mit Mühe und knapp in fünf Sätzen, wogegen Irene und Annette wiederum deutlich Romina Aubke bzw. Julia Niekamp unterlagen. Trotzdem blieb es mit 6:4 bei einem wichtigen Zweipunktevorsprung vor der entscheidenden Einzelrunde. Als erstes mussten paarkreuzübergreifend die jeweilige Nummer 1 gegen die Nummer 3 antreten. Miriam machte gegen Romina Aubke mit ihrem dritten Einzelpunkt das 7:4, am anderen Tisch gelang Irene nach zwei deutlichen Niederlagen ein viel besserer Start gegen Wissingens Nummer 1, Anette Sube. Es ging schließlich in den fünften Satz, dort behielt Irene sogar die Oberhand und konnte somit den abschließenden Punkt zum 8:4-Sieg erzielen. Es war ein hart erkämpfter Erfolg nach fast drei Stunden Spielzeit in einer sehr lauten und warmen Halle.

Tischtennis:1. Damen: Unerwarteter Punktgewinn beim ungeschlagenen Tabellenführer

Zu dem Auswärtsspiel beim TV Dinklage fuhren die 1. Damen des TV Jahn mit keinen großen Erwartungen. Das gegnerische Team spielt momentan eine überragende Hinserie, hat noch kein Spiel verloren und ist von Position 1 bis 5 sehr gut mit jungen, ambitionierten Spielerinnen besetzt, die sich von Jahr zu Jahr steigern. Um so überraschender war der Blitzstart mit beiden Doppelsiegen und zwei weiteren Erfolgen im oberen Paarkreuz durch Miriam Hansen gegen Maren Vodde und Carolin Steineker gegen Lisa Tiemerding. Leider fehlte dann im unteren Paarkreuz Irene Dölle das Glück, sie unterlag im Entscheidungssatz Michaela Dierken unglücklich mit 11:13. Auch Miriam Hansen musste nach fünf Sätzen ihrer Gegnerin gratulieren, sodass der TV Dinklage auf 3:4 herankam. Carolin Steineker war erneut sehr gut aufgelegt und machte gegen Maren Vodde ihren zweiten Einzelpunkt. Das nächste Fünfsatzmatch, dieses Mal von Wiebke Klahr gegen Michaela Dierken, ging – wie sollte es anders sein – wieder an den TV Dinklage. Vor der Entscheidungsrunde stand es folglich trotz des sehr guten Starts 5:5. Alles schien möglich, da die Spiele meist recht eng waren. Aber es reichte dann mehr als verdientermaßen für den TV Jahn durch die Siege von Carolin gegen Michaela Dierken und Miriam gegen das junge Noppentalent Madita Knebel zum 7:7. Im Vergleich der gewonnen Sätze lag der TV Jahn mit 29:25 nach drei Stunden Spielzeit deutlich vorne.

Gruppenbild beider Teams nach dem spannenden Match (Foto: L. Tiemerding)

Fazit: Es war während des Spiels deutlich mehr drin, doch am Ende muss man dem jungen Dinklager Team Respekt für die tolle Mannschaftsleistung zollen. Zufrieden fuhren wir zurück nach Delmenhorst, mit einem nicht erwarteten Punkt im Gepäck. Am Sonntag beschließen wir die Hinrunde mit einem Koppelspieltag in Wissingen.

Tischtennis:2. SchülerInnen: Gute Ansätze, aber (noch) kein Ertrag

In ihrem vorletzten Spiel gegen die Mannschaft TTG Lemwerder-Warfleth III gelangen unserem Team gute Ansätze, nur leider ohne zählbaren Erfolg. Unser Team spielte mit Alexis, Julia, Mika und Elian und konnte insgesamt drei Punkte gegen die Lemwerderaner holen. Zwei Mal war Alexis erfolgreich, ein Einzel konnte Mika für sich entscheiden.

 

Foto: T. Sonntag

Das Maskottchen TiBa war natürlich auch mit dabei und spendete ordentlich Trost.

Nun steht am Montag der Abschluss der Hinrunde an. Wir drücken weiter die Daumen!

 

 

 

Tischtennis:2. Damen: Eine deutliche Niederlage gegen den verlustpunktfreien Meister SV Molbergen II

In ihrem letzten Spiel der Hinrunde mussten die 2. Damen in der Aufstellung Christine, Renate, Birte und Kyra zum verlustpunktfreien Tabellenführer SV Molbergen II. Wie erwartet gab es dort nicht viel zu holen, den Ehrenpunkt erreichte Christine in ihrem Einzel gegen Maria Fredeweß. Auch Spitzenspielerin Melanie Hanneken konnte sie in den fünften Satz zwingen, unterlag dann aber knapp.

Unter dem Strich ist die Hinrunde mit diesem Spiel noch zufriedenstellend abgeschlossen und ein Platz im unteren Mittelfeld wurde erreicht.

Tischtennis:2. Herren: Leistungsgerechtes Unentschieden gegen den DTB VI

In freundschaftlicher Atmosphäre traf das Team in der Aufstellung Helmut Behrmann, Mara-Lena Ellerbrock, Adrian Bartoschek und Rainer Sauer auf den Delmenhorster TB VI. Deren Mannschaft spielte in der Aufstellung Stubbemann, Geiger, Hummel, Dehne. Für beide Teams war es aufgrund der Hallensanierung in Annenheide ein Heimspiel. Der TV Jahn ging mit zwei Doppelerfolgen in Führung, die DTBer erspielten sich in den Einzeln einen 5:3-Vorsprung, sodass es am Ende nach knapp zwei Stunden 5:5 unentschieden stand. Für Jahn punkteten im Einzel Helmut Behrmann und der gut aufgelegte Adrian Bartoschek mit zwei Einzelerfolgen (2).