Fußball: Einsatz beim SWB-Marathon

FUSSBALL
von Marco Castiglione

Herren der Tausend Beutel – 2.C-Jugend unterstützt den Bremen Marathon

Von wegen ruhiger Ferienbeginn. Am Sonntag um 06:54Uhr in der Früh fuhr die 2.C des TV Jahn gemeinsam mit dem Zug nach Bremen, um beim Marathon in Bremen zu helfen.

Die Garderobe des Marathons und Halbmarathons organsierten wir und waren dadurch Chefs von mehr als tausend Beutel. Die Absage eines weiteren Helferteams aus Bremen sorgte dafür, dass niemals Langeweile aufkam. Zuerst wurden die Beutel bei uns abgegeben und nach dem Lauf über 21 und 42 Kilometer wieder abgeholt. Die Leistung der tausenden Sportlerinnen und Sportler aus jeder Altersgruppe auf der Strecke war beeindruckend. Aber auch wir konnten nach dem harten Arbeitstag, der um 15:30 Uhr dann endete, zufrieden sein.

Herzlichen Dank an alle Teilnehmer für die gute Zusammenarbeit, besonderer Dank gilt Familie Menkens, die mit vier Leuten halfen.

Tanzen: Niedersächsische Landesmeister kommen vom TV Jahn

TANZEN
von Sarah Kleesiek

Niedersächsische Landesmeister kommen vom TV Jahn

Am 16.09.2017 fanden beim TSK Buchholz die Landesmeisterschaften des Niedersächsischen Tanzsportverbandes e.V. statt. Auch der TV Jahn war mit 4 Paaren in der Hauptgruppe Latein vertreten. Zunächst platzierten sich in der Hauptgruppe Latein D Jan Reimuth und Michelle Seib auf den 14.-17. Platz und Kian Narjjazadeh mit Chiara Wedler auf den 8.-9. Platz von insgesamt 22 Paaren. Weiter ging es in der Hauptgruppe Latein C mit Simon Anter und Chalin Hüge, die den 14. Platz von 17 teilnehmenden Paaren erreichten.

Im letzten Finale des Tages tanzten die Paare der Hauptgruppe B Latein. Nachdem Simon Drefs und Maren Voß bereits das TV Jahn-Heimturnier Schmidt+Koch Pokale im August für sich entscheiden konnten, zeigten sie nun in Buchholz erneut ihre Klasse. Mit drei gewonnenen Tänzen setzten sie sich an die Spitze des 7-paarigen Turnierfeldes und sind damit Niedersächsische Landesmeister! Zudem sicherten sich die Beiden den Aufstieg in die Hauptgruppe Latein A. „Wir sind sehr glücklich über die Erfolge unserer Paare und natürlich stolz, dass die Niedersächsischen Landesmeister Jahner sind. Herzliche Glückwünsche an alle Paare zu den tollen Ergebnissen“ so Ulla Sander, Abteilungsleiterin Tanzsport.

Tischtennis: Schüler: Gute Leistung trotz Niederlage

In ihrem zweiten Punktspiel traten die Schüler dieses Mal in der Aufstellung Patricio, Kevin, Djamil und Kilian an. Der Gegner war die TTG Lemwerder-Warfleth II.

Begrüßung der gegnerischen Mannschaft

Djamil und Patricio holten in ihrem Doppel mit einem glatten Sieg den ersten Punkt.  In den Einzeln zahlten unsere Jungs gegen starke Spieler etwas Lehrgeld. Dennoch wurde um jeden Punkt gekämpft. Den zweiten und dritten Punkt steuerte Djamil durch zwei tolle Einzelsiege bei, aber auch die anderen hielten in ihren Einzeln gut mit. Es fehlte noch die Durchsetzungsfähigkeit.

 

Patricio, Djamil, Kilian und Kevin

Tischtennis: 2. Damen: Erster Sieg in der Bezirksliga Ost

Nach zwei unglücklichen Niederlagen gelang dem Team um Christine Niemeyer in der Bezirksliga Ost gegen den altbekannten Gegner TSV Hengsterholz-Havekost der erste Sieg, deutlicher als erwartet mit 8:2. TV Jahn II spielte in der Aufstellung Niemeyer, Lampe, Schröder, M.-L. Ellerbrock. Der Gegner war geschwächt durch eine erkrankte Spielerin. Zu Beginn unterlag das Doppel Niemeyer/Lampe in einem sehr engen Match der Kombination Bremer/Kischkat, aber dann folgten deutliche Siege. Für Jahn II punkteten Schröder/Ellerbrock, Niemeyer (2), Lampe (2), Schröder (2) und Ellerbrock. Insgesamt freute sich das Team über eine klare Leistungssteigerung und über die ersten beiden Punkte.

Allgemein: Wir sagen danke!

ALLGEMEIN

 

Vereinsmitglieder des TV Jahn erhalten ab sofort in der Pluspunkt Apotheke 15 Prozent Preisnachlass auf Artikel, die NICHT verschreibungspflichtig sind und nicht bereits im Angebot sind. Das Mitglied muss unbedingt am Anfang seine Vereinszugehörigkeit kundtun. Eine nachträgliche Anrechnung der Sonderkonditionen ist nicht möglich.

Wir bedanken uns herzlich für dieses tolle Angebot bei André Thomsen!

Tischtennis: 1. Damen: Erstes Spiel – erster Sieg

In ihrem ersten Spiel der Saison in der Bezirksoberliga Süd gelang der 1. Damenmannschaft um Carolin Steineker gleich ein Sieg. Beim langjährigen Bezirksoberligisten Hesepe-Sögeln trat das Team in der Aufstellung Steineker, Hansen, Dölle, Lampe an. In den Doppeln gelang ein Traumstart, denn sowohl Steineker/Hansen gegen Wilinski/Kibe, als auch das in der letzten Saison in der Bezirksliga eingespielte Doppel Dölle/Lampe gegen Derks/Fänger konnten sich durchsetzen. Im oberen Paarkreuz gelangen Carolin Steineker gegen Britta Fänger und Miriam Hansen gegen Helena Derks deutliche Siege, auch Renate Lampe erreichte  gegen die Materialspielerin Nicole Wilinski einen deutlichen Punktgewinn für das Team. Irene Dölle unterlag dagegen einer weiteren Noppenspielerin, Natalia Kibe. Carolin Steineker siegte in der zweiten Einzelrunde deutlich gegen Spitzenspielerin Helena Derks zum zwischenzeitlich beruhigenden 6:1. Allerdings wurde es noch einmal spannend, denn Miriam Hansen und Irene Dölle mussten ihren Gegnerinnen gratulieren, sodass es auf einmal 6:3 stand. Ersatzspielerin Renate Lampe zeigte dann erneut ihr Können, sie besiegte Natalia Kibe in vier Sätzen. Die erste Paarung in der letzten Einzelrunde brachte den letzten Punkt zum 8:3-Sieg durch ein enges und spannendes Match zwischen Carolin Steineker und Nicole Wilinski. Am Ende saßen wir mit unseren Gegnerinnen noch nett zusammen und freuten uns über den gelungenen Auftakt in die Bezirksoberligasaison 2017/18.

Tischtennis: 1. Damen: Vorbericht zum Saisonauftakt

Die 1. Damenmannschaft startet am Freitag (08.09.2017)  in die neue Saison in der Bezirksoberliga Süd beim Ligakonkurrenten SV Hesepe-Sögeln. Dort kommt gelegentlich die ehemalige Spitzenspielerin Annette Mausolf zum Einsatz. Das Team um Carolin Steineker wird mit Ersatz für Wiebke Klahr antreten müssen. Nach dem Abstieg aus der Landesliga Weser-Ems und dem Abgang von Wibke Krüger wird es eine schwierige Saison für die Mannschaft.

Allgemein: Unsere FSJ’lerin stellt sich vor

ALLGEMEIN
von Victoria Lening

 

Wie man Schule und Sport vereint-  auch nach dem Abitur

Hallo zusammen! Mein Name ist Victoria Lening und ich bin die neue FSJlerin im TV Jahn und am Max-Planck-Gymnasium.
Nachdem ich diesen Sommer mein Abitur bestanden habe, bin ich durch Zufall auf das „Freiwillige Soziale Jahr im Sport“ gestoßen, das meinen Verein und meine „alte“ Schule verbindet.
Mir war schon vorher klar, dass ich mit 18 Jahren nicht direkt in das Studentenleben einsteigen möchte. Dadurch, dass ich ein so großes Interesse an Sport habe und eine gewisse Nähe zur Schule als auch zum TV Jahn vorweisen kann, entschied ich mich, mein Glück mit einer Bewerbung zu versuchen. Immerhin kann ich so eine kleine Auszeit vom Schulleben nehmen und dabei trotzdem einer sinnvollen Beschäftigung nachgehen, die mir Spaß bereitet. Gesagt, getan. Jetzt stehe ich hier und darf im kommenden Jahr den Verein und das Gymnasium tatkräftig unterstützen.

Seit vielen Jahren spiele ich Volleyball im Verein und habe sämtliche andere Sportarten ausprobiert. Somit hoffe ich zum einen, dass ich sehr viele Erkenntnisse mitnehmen werde. Zum anderen möchte ich versuchen,  meine Begeisterung für den Sport an all diejenigen weiter zu geben, mit denen ich arbeiten werde.

Auf das Entdecken diverser Sportarten, den Umgang mit den kleinen Kids, aber auch die Zusammenarbeit mit TrainerInnen und LehrerInnen freue ich mich ebenso wie auf neue Denkanstöße und andere Momente, die mich vielleicht dazu bringen, mich mit mir selbst auseinander zu setzen. So kann ich während meines FSJ eventuell sogar nebenbei an meinem weiteren Weg feilen.

Ich denke, dass das kommende Jahr sehr viele Überraschungen, Erfolge und sicher auch einige Hürden für mich bereithält, die es zu bezwingen gilt. Dem möchte ich in jedem Fall neugierig entgegen schauen, mich aber hauptsächlich auf die Zusammenarbeit mit dem TV Jahn und dem Max-Planck Gymnasium freuen.

Hoffentlich erwarten sowohl mich, als auch die Schule und den Verein ein Jahr voller schöner Momente und Erinnerungen!

Tischtennis: Erstes Punktspiel – gute Leistung trotz Niederlage

In ihrem ersten offiziellen Punktspiel begannen unsere Jungs in der Aufstellung (Tjard, Fabian, Marvin und Jona) auswärts in Großenkneten. Es wurde gespielt nach dem „Braunschweiger System“, also zu Beginn zwei Doppel, dann spielt jeder zwei Einzel. Tjard und Marvin lagen in ihrem Doppel schnell vorne und spielten bis auf den dritten Satz sehr gut, sodass sie in vier Sätzen den ersten Punkt für Jahn gewinnen konnten. Auch Fabian und Jona starteten gut, verloren dann aber die Konzentration und unterlagen in drei Sätzen. Mit etwas mehr Spielpraxis werden die beiden in Zukunft immer besser ins Spiel kommen.

Dann folgten die Einzelrunden. Tjard überzeugte und siegte überraschend klar mit 11:4, 11:5 und 11:9. Alle anderen Einzel gewann der Gegner aus Großenkneten, der allerdings über Spieler verfügt, die durchweg bereits seit über 2 Jahren im Trainingsbetrieb sind. Unsere Jungs haben maximal 1 Jahr regelmäßiges Training hinter sich, Marvin ist sogar erst seit einigen Wochen bei uns. Das macht Hoffnung auf mehr, auch wenn die Enttäuschung erst einmal groß war. Tjard, Fabian, Marvin und Jona haben aber deutlich gezeigt, dass sie mithalten können. Es wäre mit etwas Glück bereits im ersten Punktspiel mehr drin gewesen, Tjard zum Beispiel hatte den dritten Punktgewinn mehrfach auf dem Schläger. Insgesamt 11 gewonnene Sätze unterstreichen den positiven Eindruck trotz der relativ deutlichen 2:8-Niederlage.

Irene Dölle/Jörg Olejnik

Tischtennis: „Der Ballwechsel des Jahres“ Boll – Harimoto

Bei den Czech Open 2017 kommt es am Ende des dritten Satzes zu einem Wahnsinnsballwechsel, den Timo Boll gegen das erst 14jährige „Wunderkind“ aus Japan, Tomokazu Harimoto, trotz großer Bedrängnis erfolgreich abschließen kann.

Amazing rally at the Men's Singles Finals #ITTFWorldTour #Czec…

Prodigy v legend – 14yo Harimoto and 36yo Timo Boll showing us why they are in the finals of the #ITTFWorldTour #CzechOpen. Watch live on TV.ITTF.com.

Posted by International Table Tennis Federation on Sonntag, 27. August 2017

https://www.mytischtennis.de/public/clips-panorama/11591/video-der-woche-bolls-wahnsinnsball-gegen-harimoto

Quelle: mytischtennis/youtube

Tischtennis: Tolle Erfolge bei den Kreismeisterschaften in Hatten

Bei den Tischtennis-Kreismeisterschaften der Erwachsenen am Freitag abend in Hatten glänzten unsere Damen, in allen Konkurrenzen standen sie auf dem Siegerpodest. Im Einzel siegte Miriam Hansen, Carolin Steineker belegte Platz 3. Die Doppelkonkurrenz gewannen Carolin Steineker und Miriam Hansen vor Christine Niemeyer zusammen mit Anke Westermann-Matuszcyk (DHI).

Unsere Teilnehmer bei den Erwachsenen von links nach rechts: Miriam Hansen, Markus Steineker, Carolin Steineker, Christine Niemeyer (Foto: TV Jahn)

Auch im Mixed traten alle Jahn-Damen an: Carolin Steineker/Pepe Castiglione siegten vor Christine Niemeyer/Heiko Wiedenfeld (TSV Großenkneten) und Miriam Hansen/Markus Steineker. Bei den Herren erreichte Markus Steineker im Einzel die Platzierungsrunde, schied dann aber aus.

Für unsere Schüler und Jugendlichen galt es am Samstag vormittag in Hatten, bei Ihren ersten Kreismeisterschaften Spielpraxis und Erfahrung zu sammeln. Gegen die erfahrenere Konkurrenz aus dem Oldenburger Landkreis, zogen sich unsere Jungs gut aus der Affäre.

Tischtennis: Tolles Familiensommerfest

Das erstmals durchgeführte Familiensommerfest am 19.08.2017 in und vor der Halle am Blücherweg war ein voller Erfolg. Das Orga-Team (Helmut, Birte und Renate) hatte alles fest im Griff, nur das Wetter hielt sich nicht an die Abmachung. Über 50 Teilnehmer, jung und alt, tummelten sich in der Halle und nutzten das aufgebaute Sportangebot. Einige Familienmitglieder griffen nach dem Schläger, auf Bodenmatten wurde geturnt und diverse Spielgelegenheiten forderten alle, ob Groß oder Klein, heraus. Dazu gab es Getränke und Würstchen vom Grill. Vielen Dank an alle, besonders an das Orga-Team.