Tischtennis:1. Schüler: Unterschiedliche Ergebnisse in der Kreisliga


In den letzten drei Spielen der 1. Schüler gab es einen knappen 6:4-Sieg gegen die TTG Lemwerder-Warfleth II, bei dem Kai (3), Jona (2) und Joshua die Punkte holten.

Kurz darauf unterlag das Team dem VfL Wittekind Wildeshausen seinerseits knapp mit 4:6. Dabei wurden fünf Matche erst im fünften Satz entschieden, vier Mal davon mit dem schlechteren Ende für unsere Jungs. Schade!

Am letzten Montag schließlich gab es eine deutliche Niederlage gegen den TuS Hasbergen, die punktgleich mit der TSG Hatten-Sandkrug um die Meisterschaft kämpfen. Nur Kai gelang der Ehrenpunkt beim 1:9 in eigener Halle.

Ihr letztes Spiel bestreiten die Schüler am kommenden Montag gegen den Drittletzten der Tabelle, TV Hude.



Tischtennis:1. Damen: Tolle Teamleistung gegen TSG Dissen


Am heutigen Sonntag fuhren Miriam, Carolin, Irene und Annette nach Dissen zum direkten Duell um Platz 3. Der einzige Wermutstropfen war, dass wir das schöne Wetter nicht genießen konnten. In der Halle entwickelte sich ein spannendes Spiel. Nach den Doppeln stand es 1:1, Irene und Miriam konnten sich relativ deutlich gegen die erst 13jährige Lina Hasenpatt und Doris Diekmann durchsetzen, am Nebentisch unterlagen Carolin und Annette dem starken Doppel Klasfauseweh/Razani glatt.

Die erste Einzelrunde blieb ausgeglichen, für Jahn punkteten Miriam knapp in fünf Sätzen gegen Manuela Razani sowie Irene relativ deutlich gegen Doris Diekmann. Carolin und Annette unterlagen ihren Gegnerinnen recht deutlich.

Die Vorentscheidung für uns brachte die zweite Einzelrunde, Miriam und Carolin gewannen jeweils in vier Sätzen im oberen Paarkreuz. Annette machte gegen Doris Diekmann den nächsten Punkt, auch Irene schnupperte an einem Sieg, unterlag jedoch denkbar knapp in fünf Sätzen dem jungen Talent Lina Hasenpatt, die in der Rückrunde bisher eine unglaublich gute 16:3-Bilanz aufweisen kann. So stand es vor der entscheidenden dritten Einzelrunde 6:4 für uns.

Miriam gelang es in ihrem Einzel gegen Lina Hasenpatt viele Angriffsschläge gut zu blocken, sodass sie am Ende mit einem 3:1-Sieg den 7. Zähler beisteuern konnte. Im Parallelspiel holte Irene mit einer konzentrierten Leistung knapp in fünf Sätzen gegen Dissens Nummer 1, Maike Klasfauseweh, den 8. und damit letzten Punkt.

Am Ende hieß es folglich 8:4 für uns und wir sind damit vor dem allerletzten Spiel am kommenden Samstag gegen den designierten Meister TV Dinklage auf Platz 3 geklettert.

Foto: D. Diekmann

Kurz vor der Rückfahrt genossen wir noch das schöne Wetter.



Tischtennis:1. Schüler: Deutlicher Sieg gegen Hatten-Sandkrug II


Parallel zu den Jungs traf in eigener Halle unsere 1. Schülermannschaft (Kai, Jona, Kevin, Kilian) auf die TSG Hatten-Sandkrug II.

Nur in einem Match ging es über fünf Sätze, ansonsten waren es recht deutliche Spiele. Insgesamt überzeugten alle Schüler mit guten Leistungen und konnten jeweils für das Team punkten: Kai/Jona im Doppel sowie Kai (3), Jona (2), Kevin und Kilian. Am Ende hieß es 8:2 für die SG Jahn/DTB.

In dieser Woche stehen zwei weitere Punktspiele an, um den gesicherten Mittelfeldplatz zu festigen. Dafür viel Erfolg!



Tischtennis:1. Jungen: Sieg gegen Hasbergen


In ihrem bereits letzten Punktspiel trafen die Jungen in eigener Halle auf die Vertretung vom TuS Hasbergen III.

Jan und Fabian gewannen zu Beginn recht deutlich ihr Doppel. Nach einem etwas holprigen Start in den Einzeln, setzten sich unsere Jungs am Ende recht deutlich mit 7:3 durch. Für die SG Jahn/DTB punkteten in den Einzeln Jan (2), Fabian (2) und Arthur (2).

Mit diesem Sieg festigten unsere Jungs Platz 2 hinter dem ungeschlagenen Meister TSV Ganderkesee. Während der noch verbleibenden Punktspielwochen werden sie weitere Erfahrungen bei den Herrenmannschaften sammeln.



Allgemein: Happy Birthday

Gerade erst wurde das 100 jährige Jubiläum gefeiert … da sind schon wieder 10 Jahre vorbei und das nächste Jubiläum steht vor der Tür

Zur Erinnerung:
Am 14. März 1909 treffen sich fünfunddreißig Personen in den „Kolloge’schen Sälen“ an der Wittekindstraße um über Fragen der Pflege und Ausübung von Körperertüchtigung unter Achtung der geistigen und religiösen Einstellung der einzelnen Mitglieder zu diskutieren. Am Ende der Diskussion steht die Gründung eines Turnvereines, dem seine Gründungsväter den Namen „TV Jahn Delmenhorst“ geben.
Alle Teilnehmer der Gründungsversammlung erklären ihren Eintritt und wählen anschließend ihren ersten Vorstand, der sich wie folgt zusammensetzt:


1. Vorsitzender und Sprecher August Dobelmann
1. Turnwart Niemeyer
2. Turnwart Ranke
1. Kassenwart Kröger
2. Kassenwart Karl Viehoff
1. Schriftwart Kenkel
2. Schriftwart Franz Pientka
1. Gerätewart Carl Eckhardt
2. Gerätewart Simon Montag


Die erste Übungsstunde fand bereits am 24.3.1909 in den „Kolloge’schen Sälen” statt. Seither hat der TV Jahn viele Höhen und Tiefen erlebt. Heute zählt er gut 1800 Mitglieder in verschiedensten Sparten.

Sicher ist der Fußball -und hier besonders die Frauen-, die Abteilung, die die meiste Medienaufmerksamkeit auf sich zieht. Aber auch die Box-, die Tanz- und die Tischtennisabteilung sind mittlerweile häufig in den Medien vertreten. Besonders zu erwähnen ist die Abteilung Damen- und Herrengymnastik, die seit Jahrzehnten im Verein vertreten sind und sich nach wie vor großer Beliebtheit erfreuen. Wichtig für den Verein sind aber alle Abteilungen und Gruppen, egal wie groß sie auch sein mögen. Ohne die Vielfalt des Angebotes und der Altersstruktur könnte das Motto “Ein Verein für die ganze Familie“ nicht so überzeugend und erfolgreich gelebt werden.

„Das Jubiläum wollen wir dieses Jahr im Rahmen der Jahn Pokale am 29.06.2019 im MAZDA Autohaus Engelbart feiern. Alle Mitglieder, Förderer und Freunde des Vereins, die Lust und Laune haben, sind herzlich willkommen. Ab 19 Uhr werden wir ein buntes Programm bieten und freuen uns auf einen schönen Abend“ verspricht Jochem Flege, Geschäftsführer des TV Jahn. Die Einzelheiten dazu folgen.

Allgemein: Jahreshauptversammlung

Jahreshauptversammlung des TV Jahn Delmenhorst von 1909 e.V.

Die diesjährige Jahreshauptversammlung des TV Jahn Delmenhorst von 1909 e.V. findet am 25.03.2019 um 20 Uhr in den Jahn Stuben, Brendelweg 48 in Delmenhorst, statt. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem die Vorstandswahlen sowie Berichte des Vorstandes und der Abteilungen. Ihren Besuch zugesagt haben bereits Frau Susanne Mittag (MdB) und Frau Antje Beilemann (Bürgermeisterin). Zudem informiert der TV Jahn über die Veranstaltung zum 110ten Geburtstag am 29.06.2019 im Mazda-Autohaus Engelbart, die im Rahmen der Jahn-Pokale der Tanzsportabteilung stattfindet.

Tischtennis:Bundesliga-Tischtennis live erlebt


Mit 18 Mitgliedern (11 Erwachsene und 7 Kinder) fuhren wir zum letzten Werder-Bundesliga-Heimspiel von Bastian Steger gegen den Rekordmeister von Borussia Düsseldorf. Leider trat das Team der Gäste ohne Timo Boll an, aber dennoch wurde es ein hochklassiges Bundesligaspiel.

Werder blieb durch zwei Einzelerfolge durch die scheidende Nummer 1, Bastian Steger, im Spiel, der ebenfalls abwandernde Florent Lambiet verpasste im fünften Satz eine Sensation gegen Kristian Karlsson und so unterlag Werder trotz großem Kampf dem Favoriten aus Düsseldorf knapp.

Am Ende war es ein emotionaler Abschied von Bremens Leistungsträger Bastian Steger, der nach fünf Jahren an der Weser nun im Süden beim TSV Bad Königshofen aufschlägt. Viel Erfolg und alles Gute!



Tischtennis: 2. Damen: Knappe 6:8-Niederlage gegen Molbergen III


Nach der relativ deutlichen 3:8-Niederlage im Hinspiel rechnete sich das Team um Mannschaftsführerin Christine Niemeyer in Molbergen nicht viel aus.

Jedoch erwischten die Jahnerinnen einen Traumstart mit zwei Siegen in den Doppeln durch Niemeyer/Lampe und Stapp/Waage. In der ersten Einzelrunde konnte das Team den Vorsprung noch halten durch die Einzelerfolge von Christine Niemeyer und Birte Stapp. In der zweiten Einzelrunde gelang jedoch nur Christine Niemeyer ein weiterer Erfolg, sodass es vor der entscheidenden dritten Einzelrunde 5:5-Unentschieden stand. Nach dem dritten Einzelpunkt von Christine schien ein Punktgewinn möglich zu sein, aber die heute glücklose Renate Lampe unterlag im letzten Spiel knapp der erfahrenen Hille Eckholt. Am Ende, nach 3 1/2 Stunden Spielzeit, unterlag das Team also unglücklich mit 6:8.

Schade! Am Montag geht es weiter gegen den TTSC Delmenhorst.



Tischtennis: 1. Herren: Wichtiger Sieg gegen Bungerhof-Del III


Das Spiel gegen den direkten Tabellennachbarn fand auswärts in Bungerhof statt.

Die Doppel Neumann/Sadowski und Steineker/Olejnik konnten eine 2:1-Führung erspielen. In der ersten Einzelrunde war die Partie ausgeglichen, für Jahn punkteten Uwe Neumann, Jörg Olejnik und Markus Jakobs. Diese knappe 5:4-Führung bauten die Herren dann aber deutlich aus durch die Einzelerfolge von Markus Steineker, Ulrich Sadowski, Jörg Olejnik und Markus Jakobs. Nach gut zwei Stunden Spielzeit stand der 9:5-Erfolg des Teams fest. Damit festigte die Mannschaft einen sicheren Mittelfeldplatz.



Tischtennis: 2. Herren: Knappe Niederlage gegen Deichhorst

Das Team mit Helmut, Mara-Lena, Adrian und Rainer verkaufte sich gut, geriet aber durch die beiden Doppel- und zwei Einzelniederlagen in einen 0:4-Rückstand, dem die Mannschaft immer hinterherlief. Zwar konnte das Team mit zwei Einzelerfolgen von Adrian sowie je einem Erfolg von Mara-Lena und Rainer auf 4:6 verkürzen, aber am Ende steht eine knappe Niederlage gegen den Tabellenführer des TV Deichhorst. Momentan belegt die Mannschaft um Helmut einen Mittelfeldplatz, aber der Rückstand auf Platz drei ist nur marginal.

Tischtennis: 2. Damen: Glückliches Unentschieden gegen Peheim


Eigentlich hatten sich die Jahn-Damen gegen den Tabellenzweiten aus Peheim nicht viel ausgerechnet. Allerdings trat der Gast ersatzgeschwächt an, da ihre Nummer 2, Monika Einhaus, fehlte. Folglich gelang es dem Team um Christine Niemeyer am Ende ein unverhofftes Unentschieden zu erreichen. Daran beteiligt waren das Doppel Niemeyer/Lampe, Niemeyer (2), Lampe (2), Waage, K. Ellerbrock.

Zwar ist der Abstand nach unten immer noch eng, aber vielleicht hilft dieser Punktgewinn am Ende auf irgendeine Art und Weise.



Tischtennis: 1. Damen: Deutlicher Sieg gegen Wissingen V


An einem verregneten Sonntag fuhren wir mit Miriam, Carolin, Irene und Annette nach Wissingen. Dort trafen wir auf die junge Mannschaft, die uns in der Hinrunde noch knapp mit 8:6 besiegt hatte. Folglich stellten wir uns auf ein enges Match ein. In den Doppeln gab es klare Ergebnisse: ein 0:3 bei Carolin und Annette gegen Niekamp/Aubke und ein 3:0 für Miriam und Irene gegen Niewöhner/Seliger. Vorentscheidend war dann ein glattes 4:0 in der ersten Einzelrunde für uns. Alle vier Jahnerinnen konnten sich recht deutlich durchsetzen. Ähnlich sah es in der zweiten Einzelrunde aus, lediglich Maike Niewöhner setzte sich gegen Irene durch, sodass das Spiel am Ende der zweiten Einzelrunde bereits mit 8:2 beendet war.

Foto: R. Aubke

Gerade weil wir mit einem engen Spiel gerechnet haben, freuten wir uns über das klare Ergebnis. Auf diese Weise haben wir sogar den dritten Tabellenplatz erobert.